Neue Laufschuhe

Am letzten Donnerstag waren wir in San Antonio, u.A. um Schuhe zu kaufen, und da habe ich mir zwei paar neue Laufschuhe gekauft. Was heißt schon „Laufschuhe“: sie waren zwar im Laden [Academy Sports, wo wir gerne, der großen Auswahl und der (relativ) niedrigen Preise wegen einkaufen gehen] als „training shoes“ ausgepriesen, aber zumindest ein Paar [fast ganz in Schwarz gehalten] wollte ich gerne als „Alltagsschuhe“ nutzen. Nur das zweite Paar [mit viel Gelb drin] ist als richtige Laufschuhe gedacht.

Was ich aber eigentlich hier anmerken will, und der Schuhkauf ist nur ein Anlass dazu, ist die Tatsache, dass m.E. Dinge des täglichen Lebens, insbesondere Kleidung, hierzulande m.E. billiger sind als in Deutschland. Die Schuhe – immerhin waren es Markenschuhe [Saucony] – haben nur $69,99 pro Paar gekostet. Und vorher hatte ich ein Paar Salomons anprobiert, die sogar nur $39,99 kosten sollten. Aber die waren bei Weitem micht so bequem wie die Sauconys. Ich war zwar lange nicht mehr in Deutschland Schuhe kaufen, aber mir kommt das vergleichsweise billig vor. Wenn ich mich recht erinnere, habe ich für meine letzten Salomons in Deutschland erheblich mehr bezahlt als hier für die Sauconys.

Ich habe mich auch nach Jeans umgesehen, und meine, auch da sind die Preise hierzulande niedriger als in Deutschland. Markenjeans [z.B. Levi’s] sind für um die $35 zu haben. Und andere, bei uns weniger bekannte Marken, schon für um die $15. Auch wenn, ebenso wie für Schuhe, ich schon seit Langem keine Kleidung mehr in Deutschland gekauft habe, so denke ich doch, dass es hier billiger ist.

To read this posting in English, click here.