Frühstück

Galerie

Angeregt durch eine Diskussion über englisches Frühstück mit Klausbernd in seinem Blog kam mir in den Sinn, einmal hier etwas über mein bzw. über amerikanisches Frühstück zu bloggen. Fangen wir mit dem Wichtigsten an: brauchbare Brötchen gibt es hier nicht, … Weiterlesen

Das Meson European Restaurant

Galerie

Am vergangenen Donnerstag, dem 18.10.12, waren wir nach einem Augenarzt-Termin nach Augenarzt und einem Einkauf bei Costco  [dazu mehr in einem späteren Beitrag] zum Abendessen im Mesón European Restaurant in San Antonio. Zum Namen: ob der Name von französisch „maison“ … Weiterlesen

Port Aransas …

Galerie

Diese Galerie enthält 7 Fotos.

… war dieses Mal – leider – ein Flop. Es begann zwar relativ gut, als wir am Mittwoch, dem 22. August, dorthin fuhren, aber … [s. weiter unten]. Nachdem wir gepackt hatten, ging es kurz vor Mittag hier in Karnes … Weiterlesen

Die besten Fajitas bisher

Galerie

Am vergangenen Wochenende waren wir einmal mehr in Fredericksburg, und am späten Sonntagnachmittag [oder frühen Sonntagabend, wenn man so will] waren eir im Mamacita’s, einem zu einer Kette gehörenden mexikanischen Restaurant zum Abendessen. Das Mamacita’s in Fredericksburg ist ein sehr … Weiterlesen

Reuben Sandwich

Bevor ich in die USA umgesiedelt bin und Eines in Muenster/Texas anlässlich des Germanfest dort gegessen hatte, war mir dieses Gericht gänzlich unbekannt gewesen: Fleisch [vorzugsweise Corned Beef] in Scheiben, mit Schweizer Käse und Sauerkraut, zwischen getoasteten Scheiben von Roggenbrot, und ich mag es wirklich.

Und heute Abend bin ich dann zu Polak’s Sawsage [sic] Farm, einer „local eatery„, wie man hier sagt, gefahren und habe ein Reuben Sandwichto go“ – also zum Mitnehmen – bestellt. Und dazu Pinto Beans und Coleslaw – beides machen sie da ganz vorzüglich. Da wir hier in Texas sind, gab’s das allerdings nicht auf bzw. zwischen Roggenbrot, sondern mit „Texas Toast„. Der ist zwar eigentlich ziemlich labberig, aber trotzdem: lecker war’s. Ach, noch etwas: es war auch kein Corned Beef, sondern Pastrami als Fleisch. Aber sehr lecker auch das, kann ich nur sagen. Und das Ganze habe ich mit zwei Dosen „Tecate“ heruntergespült.