Le Chalet – ein zauberhaftes B&B in Fredericksburg/Texas [Hill Country]

Vor etwa zwei Wochen waren wir wieder einmal im schönen Fredericksburg [Texas Hill Country] auf „Brautschau“  ;)  – na ja, richtiger, um uns Häuser für unseren geplanten Umzug anzusehen. Für die Übernachtungen in Fredericksburg wählen wir häufig neue/andere B&Bs aus, obwohl uns bisher alle so gut gefallen haben, dass wir gerne wieder dort übernachten würden. Aber neue zu testen macht auch Spaß. Und so sind wir dieses Mal im „Le Chalet“ gelandet, ganz besonders deswegen, weil (fast) alle der Bewertungen, die wir im Internet fanden, so extrem positiv waren. Und vorweg muss ich sagen, wir waren nicht enttäuscht. Wenn man allerdings erwarten würde, dass es, wie der Name eigentlich vorgibt, chalet-typisch aussehen würde, dann wäre das falsch. Von außen …

Le Chalet

Le Chalet: vom Eingang des Grundstücks her gesehen

… sieht es zwar gar nicht übel aus, aber eben nicht wie ein Chalet. Es liegt hübsch im Hintergarten …

Le Chalet

Le Chalet: Blick zum Eingang des Grundstücks hin

… eines Einfamilienhauses in einer ganz ruhigen Wohngegend. Und auch wenn es eben im Garten eines Privathauses …

Le Chalet

Le Chalet: Hinten im Garten

… liegt, so hat man doch seine Ruhe von den Eigentümern. Deren Privatgarten ist vollkommen getrennt vom Zugang und Garten des Le Chalet.

Als wir ankamen, wurden wir mit leiser Musik empfangen, dieser typisch pariserischen Akkordeonmusik – eine ganz angenehme und stimmungsvolle Atmosphäre. Der Tisch war bereits ganz elegant eingedeckt …

Le Chalet

Le Chalet: Der einladend eingedeckte Esstisch

… und auf dem Bett [King Size übrigens] wartete ein Frühstückstablett …

Le Chalet

Le Chalet: das Bett mit Frühstückstablett

… mit Blumen und Pralinen. Ein einladenderes Willkommen kann ich mir nicht vorstellen.

Hier nun noch ein paar Bilder vom Inneren als Galerie:

Rundum war es ein B&B zum Wohlfühlen, wozu die große Badewanne mit Whirlpool nicht unerheblich beigetragen hat. Schade, dass wir nur eine Nacht da waren und außerdem, der Termine mit Häusermaklern wegen, schon sehr früh dieses zauberhafte kleine Häuschen verlassen mussten.

Apropos B&B: während manche sich nur B&B nennen, aber gar kein Frühstück anbieten, und andere nur einen Gutschein für ein Frühstück in einem der Cafés im Ort geben, so war hier alles für ein gutes Frühstück schon bei unserer Ankunft vorhanden: Schinken-Käse Croissants, Cupcakes, Kuchen, Toast, Marmelade, Yoghurt etc., um nur eine Auswahl zu nennen. Es war übrigens auch für unseren Ankunftsabend vorgesorgt,  mit Bier im Kühlschrank. Da muss ich allerdings noch einmal mit den Besitzern reden, denn es war Budweiser light. brrrrrrr!  ;)  Gut, dass ich mein eigenes Bier [Spatenbräu dunkel] mitgebracht hatte. In den Beschreibungen hatten wir übrigens gelesen, dass manchmal auch eine Flasche Wein für die Gäste bereit steht!

Abschließend kann ich nur sagen: diese Unterkunft ist sehr empfehlenswert. Wahrscheinlich werden wir in der nächsten Woche wieder hin. Hoffentlich ist es dann nicht ausgebucht.

Für weitere B&Bs in Fredericksburg siehe auch:

To read this posting in English, click here.

17 Gedanken zu „Le Chalet – ein zauberhaftes B&B in Fredericksburg/Texas [Hill Country]

  1. Ganz toll, was Du immer für hübsche Unterkünfte findest. Das sieht sehr hübsch aus. Würde mir auch gut gefallen.
    Und in den Kommentaren lese ich ja, dass es bald ernst wird mit dem Umzug. Ich drücke die Daumen, dass alles klappt.
    LG Gabi

    • Hi Johanna,
      It is a lovely place indeed.
      The house hunting was successful insofar as we have found one we’d really like. Now we are at the beginning of the negotiations of selling part of our place here. And next Monday we’ll be in Fredericksburg again, taking a much closer look at our favourite property there, And then we’ll very likely start negotiations there. All of it involves quite abit of legal stuff. So we’re in contact with lawyers all the time, too. Anyway: keep yopur fingers crossed, please!
      Best regards from southern Texas,
      Pit

  2. Da verbirgt sich wirklich etwas sehr Nettes hinter der Fassade, Pit! Bei dir sind die Kommentare auch nicht streng deutsch oder englisch, wie ich sehe. Du bekommst mal deutsche Kommentare auf den Zwillingblog und englische hier auf den diesen.
    Im WP-Forum hat man sich zu der Zweisprachigkeit geäußert, ich habe das jetzt bei Klausbernd gepostet. Die schlagen eine Kreizverlinkung vor (ich schätze es soll Kreuzverlinkung heißen).
    Nennt man deine Verknüpfung so?
    Ganz ♥ liebe Grüße an euch alle
    Dina

    • Liebe Dina,
      ja, das „Le Chalet“ ist innen wirklich hübsch. Und auch das Drumherum, mit dem gedeckten Tisch und dem kleinen Tablett mit den Aufmerksamkeiten auf dem Bett: so etwas haben wir noch in keinem der B&Bs in Fredericksburg erlebt. Übrigens: wenn unsere Pläne – hoffentlich bald – in Erfüllung gehen, dann werden wir die B&Bs in Fredericksburg nicht mehr buchen (müssen), weil wir dann selber da wohnen. Bitte weiterhin ganz fest Daumen halten!
      Zu meinen Bildern: eigentlich hätte ich den Weißabgleich anpassen müssen, denke ich mal. Aber so haben sie eben einen ganz warmen Ton. Den eingebauten Blitz nehme ich nicht gerne, denn erstens wirft da mein Weitwinkel-Zoom seinen Schatten ins Bild, und zweitens werden mir die Bilder dann zu kalkig weiß.
      Zu meinem Blog: ja, die Kommentare sind nicht immer in der Sprache des Blogs. Liegt u.A. daran, dass nicht alle Besucher bemerken, dass es unten bei fast jedem Artikel den Link zum jeweils anderssprachigen Blog gibt. Ich überlege immer noch, ob ich diesen Hinweis irgendwie „festverankert“ ganz oben auf der Seite plazieren kann. Da muss ich mal unter den Stichworten „featured post“ und „sticky post“ nachsehen und mich schlau machen. Es gibt übrigens auch Besucher, die ich auf die englische Version hingewiesen habe, die aber dann dennoch weiter die deutsche lesen und in Englisch antworten.
      Das mit dem „Kreuzverlinken“ muss ich mir noch mal durch den Kopf gehen lassen. In dem (interessanten) Posting dazu war mir etwas zu viel WordPress-Fachchinesisch um Alles auf Anhieb zu verstehen.
      Was ich aber auch noch einmal genau recherchieren will, ist, wie die Voreinstellung bei mir, welches meiner beiden Blogs das primäre ist, die Suche über den Reader beeinflusst. Im Augenblick ist mein Blog in English das primäre, und da geht, glaube ich, die Suche automatisch auf die englischsprachigen Blogs, und nicht auf „…de…“ Mal ausprobieren, ob sich das ändert, wenn ich mein deutschsprachiges Blog zu meinem primären mache. Ich ziehe allerdings das englischsprachige als primäres vor, denn wenn ich dann irgendwo einen Link oder Kommentar hinterlasse, wird von da immer auf eben dieses verwiesen. Und da ich sehr häufig ja selber englischsprachige Blogs kommentiere/like, ist das besser.
      So, gleich geht’s in der Umzugssache zu einem Anwalt.
      Liebe Grüße ins schöne Bonn, und mach’s gut,
      Pit

    • Hallo Uta,
      leider mussten wir gerade feststellen, dass dieses Häuschen zu dem von uns gewünschten Termin schon gebucht ist. Also haben wir wieder Brigid’s Cottage [Link s. oben unter’m Artikel] gebucht. Wird auch prima.
      Liebe Grüße aus dem südlichen Texas, und hab‘ eine feine Woche,
      Pit

Lasst mal von Euch hören/lesen! Würde mich sehr freuen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s