Sally …

… musste gestern noch eine OP über sich ergehen lassen. Wir wussten es ja schon seit einiger Zeit, dass eine der vielen tiefen Wunden, die ihr diese blöden Javalinas Ende Januar zugefügt hatten, nun einmal partout nicht heilen wollte. Dr. Patton, unser Tierarzt, hatte es mit Vielem versucht, mit Antibiotika, mit wiederholten Drainagen, aber es wollte einfach Nichts helfen, und die Wunde wollte einfach nicht vollständig heilen. Es kam immer weiter Flüssigkeit heraus, auch wenn es zuletzt gar nicht mehr viel war. So hat er sich denn entschlossen, die Wunde wieder aufzuschneiden und das Gewebe, das nun absolut nicht heilen wollte, zu entfernen. Das hat er gestern getan, und heute konnte Sally schon wieder nach Hause kommen, weil alles gut verlaufen ist. Und da hat sie dann gleich einen feinen Knochen bekommen:

Sally

Sally und ihr Knochen

Der hat ihr hoffentlich geschmeckt, und auch etwas über die OP und die Nachwirkungen hinweggeholfen. Es ist ein ganz schöner Schnitt, den Dr. Patton hat machen müssen. Im folgenden Bild sieht man so ungefähr, wo er sitzt und wie lang er ist:

Sally

Sally, ihr Knochen und die OP-Wunde

Ganz aus der Nähe, sieht man dann, dass es wirklich ein ganz schönes Loch gewesen sein muss, das Dr. Patton wieder hat schneiden müssen. Aber es war wirklich nötig. Er hat mir dazu gesagt, dass immer noch nekrotisches Gewebe vorhanden war, das der Körper wohl ganz langsam dabei war abzubauen, dass das aber auch den ständigen Ausfluss verursachte. Dieses nekrotische Gewebe hat er nun entfernt – er hofft, er hat alles erwischt – und er erwartet, dass es nun schnell abheilt. Sally bekommt jetzt wieder Antibiotika und muss nach 10 Tagen zur Nachuntersuchung wieder zu ihm. Hoffentlich ist dann Alles klar. Also hier dann die Wunde in der Nahaufnahme:

Sally

Sally – getackert

Eine ganz schöne Menge Klammern hat er da verbraucht. Als mein linker Oberarm nach einem Skiunfall und der folgenden OP so aussah, habe ich immer gesagt, ich könne jetzt Werbung für einen Black & Decker Tacker machen! 😉

To read this posting in English, click here.

Advertisements

2 Gedanken zu „Sally …

  1. Ach die Arme. Die macht aber auch was mit. Hoffentlich heilt die Wunde nun endlich! Ich drücke ihr die Daumen.
    Black und Decker ist gut! 🙂 Ist ja nicht schlecht, wenn man solche Sachen ein wenig mit Humor nimmt. 🙂
    lg Gabi

    • Hallo Gabi,
      ich habe damals meinen Skiunfall und den daraus resultierenden komplizierten Armbruch mit Humor genommen, und Sally nimmt alle ihre Operationen mit einer unheimlichen Gwlassenheit.
      Liebe Grüße,
      Pit

Lasst mal von Euch hören/lesen! Würde mich sehr freuen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s