Unter Seglern gibt es den Spruch, …

… „Nur Regattasegler, Charterer und Idioten bolzen gegenan.“ Viellicht sollte ich den Spruch etwas umwandeln, so in etwa, „Nur ‚Zug’roaste‚ – um mal diesen bayrischen Ausdruck zu verwenden – und Idioten arbeiten währedn der größten Hitze des Tages anstatt, wie jede vernünftige Person es tun würde, sich den Landessitten anzupassen und Siesta zu halten. Dieser Resident Alien alias Idiot  😉  musste natürlich mal wieder während der größten Hitze, ziwschen 12:30 und 14:30, raus und schwer im Garten arbeiten: „moving dirt“, wie es hier heißt, d.h. also Schotter in die Zufahrt rund ums Haus karren und verteilen. Ganz schöne Schufterei! Und schweißtreibend! Ich habe in den zwei Stunden 2 Pfund abgenommen, und das ist so gut wie ausschließlich Flüssigkeitsverlust. Die paar Fettzellen, die dabei verbrannt werden, sind ja nun wirklich nicht der Rede wert.

8 Gedanken zu „Unter Seglern gibt es den Spruch, …

  1. Ich kanns Dir nachfühlen. Bin selber auch ein Morgenmuffel und ein Abend- bzw. Nachtmensch. Jedoch bei der Hitze schuften könnt ich nicht. Ich müsst es dann eben am Abend machen.
    Na dann noch „schönen“ Herbst mit 32 Grad. Aber ehrlich gesagt, so richtig beneide ich Dich nicht darum. Mir sind die momentanen durchschnittlichen Temperaturen von 20 Grad doch lieber. Leider solls aber ab nächster Woche ungemütlicher werden.
    lg Gabi

    • Hallo Dina,
      danke für die lieben Sonntagsgrüße, und – für Deinen restlichen Sonntag – liebe Grüße zurück. Hier ist es heute durchaus auch herbstlich: bedeckt, nur ca. 21 Grad jetzt um 10:35, und relativ windig. Aber es wird wohl wieder anders werden. Für Mittwoch z.B. sind wieder 32 Grad angesagt. Also doch noch kein Herbst. Aber, bei den Temperaturen, auch kein Altweibersommer. Mal sehen, was kommt.
      Nochmals liebe Grüße, und mach’s gut,
      Pit

  2. Aber Pit,
    du bist doch nicht erst seit gestern in Texas…..Klar haben die grundsätzlich ne andere Arbeitseinstellung, aber du must es ja nicht direkt übertreiben. Nix gegen etwas Bewegung, das ist völlig in Ordnung. Wobei man mir erklärt hat das man üblicherweise einen Mexikaner dafür bezahlt und lieber ein Bier trinkt.
    Grüße aus dem kühlen Germany
    Kalle

    • Hallo Kalle,
      Eines hatte ich mit den Mexikaners, den sogenannten „Wetbacks„, die hier – Du hast Recht – vielfach diese schweißtreibenden Aufgaben erledigen, gemeinsam: auch mein „back“ war „wet“ = völlig verschwitzt. 😉 Bei mir ist es übrigens nun mal einfach so, dass ich als Morgenmuffel erst nach Mittag richtig in die Gänge komme, und dann eben draußen schwitze. Früher bin ich auch in der größten Tageshitze [Idioten gibt’s eben immer wieder ;)] auf’s rad gestiegen und bis zu 40 Meilen geradelt. Mache ich nur deswegen nicht mehr, weil es mit dem ganzen Ölverkehr hier auf den Straßen einfach zu gefährlich geworden ist. Ach ja, und das Bier trinke ich lieber abends! 😉
      Liebe Grüße aus dem südlichen Texas,
      Pit

      • Ja, so geht`s mir auch. Ich bin ebenfalls ein Morgenmuffel, nur habe ich das Doppelglück, einmal in einer Gesellschaft der Spätaufsteher zu leben und zum anderen in einem gemäßigten Klima. Bei uns beschwerten sich die wenigen Eltern (die meisten sind kinderlose Singles in Cley), dass der Schulbus um halb 9 die Kinder abhole, da dies unzumutbar früh sei. Jetzt kommt er um halb 10. Die Geschäfte im Ort öffnen auch erst gegen 10h.
        Die Arbeit, ob draußen oder drunnen, fängt bei mir auch erst mittags an. Dafür arbeite ich jedoch gerne nachts.
        Liebe Grüße dir aus dem sonnig kühlen Berlin
        Klausbernd

        • Hallo „Fellow Morgenmuffel“, 😉
          so richtig in die Gänge komme ich bestenfalls ab 10. Und nachts arbeiten kann ich gut. Zu Unizeiten habe ich durchaus bis gegen 2 morgens gearbeitet. Ich hatte allerdings auch das große Glück, dass mein Professor ebenfalls ein Nachtarbeiter war [teils bis 5 Uhr morghens] und sich standhaft weigerte, vor 11 Uhr vormittags in der Uni zu erscheinen. Auch im Beruf habe ich immer Nachtschichten eingelegt. Allerdings mit dem Nachteil, dass ich ja um 8 in der Schule sein musste. Da war ein Aufstehen gegen 5:30 angesagt. Musste dann einfach sein, und hat auch geklappt. Ging aber absolut gegen meinen natürlichen Rhythmus. Und ich habe mich immer gefragt und frage mich noch, ob das mit daran schiuld war, dass ich aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig aus dem Dienst musste.
          Liebe Grüße, udn weiterhin gute Besserung/Erholung,
          Pit

Lasst mal von Euch hören/lesen! Würde mich sehr freuen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s