Schwerstarbeit …

… ist es, im Garten den Graben [„Graben“ ist eigentlich übertrieben, weil es im Grunde nur eine ca. 30cm tiefe und spatenbreite Furche ist] für die Elektroleitung vom Strommast bei unserer alten Garage zu der neuen Garage auszuheben. Wir wollen keine „Überlandleitung“, sondern das soll unterirdisch sein. Aber wie gesagt, bei unserem Boden hier [voller kleiner und großer  – bis weit über handgroß – Steine und einer Konsistenz nah einer Mischung aus Klebstoff und Beton: „Caliche“ nennt sich das] ist das wirklich Sträflingsarbeit. Vielleicht sollte ich ja mal im Gefängnis hier am Ort [unser größter Arbeitgeber! 9 um eine Arbeitsgang nachsuchen.  😉  Mittlerweile habe ich so etwa 6 bis 7 Meter ausgehoben, muss aber noch das Drei- bis Vierfache erledigen. Das geht aber nur peu-à-peu, denn wesentlich mehr als zwei Stunden dieser Arbeit schaffe ich pro Tag kaum. Gott sei Dank ist auch unser Elektriker zur Zeit vielbeschäftigt, so dass ich wohl noch die halbe bis ganze nächste Woche Zeit habe,

Lasst mal von Euch hören/lesen! Würde mich sehr freuen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s