Die Langfristwettervorhersage …

… sieht gar nicht gut aus, was Regen angeht. Heute war ein Artikel in der Zeitung, der voraussagte, es werde wahrscheinlich bis März oder sogar April nächsten Jahres (viel) zu trocken bleiben. Und dabei haben jetzt schon – seit „Hermine“ uns im September reichlich Niederschläge gebracht hat – weite Teile von Texas nur etwa 10% der normalen Niederschlagsmenge gehabt. Der ZeitraumOktober/November diesen Jahres war der zweittrockenste in den letzte 44 Jahren! Wenn das so weiter geht, droht uns – da dann auch die normalerweise regenreichen Frühjahrmonate zu wenig Niederschläge bringen – einmal mehr die Kategorie „severe drought“ mit all den Einschränkungen für den Wasserverbrauch, die damit einhergehen.

Und das wird auch bedeuten, dass wir mit einer ganzen Menge Gras- und Buschfeuern rechnen werden müssen. Schon jetzt herrscht in vielen Counties hier ein „burn ban„, d.h. es darf draußen nichts verbrannt werden. Und für Silvester können wir mit einem Verbot von privaten Feuerwerken rechnen.

Zum Artikel in den San Antonio Express-News geht es hier.

Lasst mal von Euch hören/lesen! Würde mich sehr freuen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s