Bicyclist’s Retreat

So könnte man diese Ecke in unserem Vorgarten nennen.

Tricycles with Flowers

Sieht ganz hübsch aus, finde ich.

[Auch] morgens um sieben …

… ist die Welt [schon] nicht mehr in Ordnung, jedenfalls für’s Radeln, wenn es dann schon 25 Grad und mehr ist, bei einer extrem hohen Luftfeuchtigkeit und einem Wind von durchschnittlich 15 und in Böen über 20 Meilen pro Stunde. Da macht es dann nicht unbedingt Spaß, sich auf’s Rad zu schwingen. Und insbesondere, weil ich nun mal ein Morgenmuffel bin und es mir schwer fällt meinen faulen ***** so früh aus dem Bett zu schwingen. Aber vielleich ist dass Alles ja auch nur eine faule Ausrede, denn eigentlich gibt der Fahrtwind auf dem Rad eine ziemlich gute Kühlung. Und was den atmosphärischen Wind angeht: auf einem Rundkurs [und das mache ich ja eigentlich immer] kommt der ja irgandwann auch einmal von hinten und schiebt. Also mal sehen, was wird.