„aanjekumme“ …

… wie man hier in der Gegend so sagt.

Und die gesamte Reise hier nach Deutschland war trotz – oder wegen – des Pilotenstreiks einfacher als gedacht. Das einzige „Problem“ war die Erreichbarkeit der Lufthansa für die Umbuchung, aber danach ging Alles mehr als glatt. Der Zubringerflug von San Antonio nach Washington ging deutlich später ab als der ursprünglich geplante nach Newark [11:51 statt 08:50]. Daher brauchte ich dann auch nicht zu nachtschlafender Zeit aufzustehen. Und wie immer, wenn ich fliege, waren wir erheblich zu früh am Flughafen. Aber lieber das als Hetzen oder sogar zu spät. Und man weiß ja auch im Vorhinein nicht, wie lange die Schlangen beim Check-in und bei der Sicherheitskontrolle sind. Diesmal jedenfalls waren sie erfreulich kurz.

Ach ja, vertan hatte ich mich zunächst, weil ich noch auf den Flug mit Continental fixiert war. Und so sind wir zuerst zum Terminal 2 gedackelt, wo Continental abfliegt. Aber die hatten mich natürlich nicht „auf der Rechnung“. Und erst da fiel mir wieder ein, dass ich – nach der Umbuchung – ja mit United Airlines fliegen würde. Also ging’s zum Terminal 1. Gott sei Dank ist San Antonio ja kein Riesenflughafen, und so war der Weg nicht so weit.

Nach dem Einchecken hatten wir dann – wie schon gesagt – noch viel Zeit und so gab’s Kaffee [mein üblicher „Cafe Mocha„] und ein Teilchen [da sie mein Lieblingsteilchen – „Oatmeal-Raisin Cookie“ – nicht hatten, habe ich mir „Apple Danish“ ausgesucht und war auch zufrieden damit ] bei Starbucks.

Der Flieger ging dann mit einer halben Stunde Verspätung ab, kam aber mit nur 15 Minuten Verspätung in Washington an. Und da war es nur ein kurzer Weg, da der Flug nach Frankfurt an demselben Terminal [C] abging, an dem der aus San Antonio ankam. Der Flieger nach Frankfurt war außerordentlich pünktlich: er verließ das Gate 2 Minuten vor der geplanten Abflugzeit. Und das war auch gut so, denn wir hatten für einen großen Teil des Fluges Gegenwind und kamen so mit etwa 15 Minuten Verspätung in Frankfurt an. Der Flieger war übrigens nicht ganz ausgebucht und ich hatte Glück, dass der Platz neben mir frei blieb. Der Flug verlief glatt. Der Service bei United war allerdings nicht ganz auf dem Standard, den ich von Lufthansa gewohnt bin. Zum Einen hatte ich beim Abendessen keine Auswahl mehr, weil ihnen eines [Chicken]der beiden Gerichte schon ausgegangen war. War zwar nicht von Bedeutung, da ich ohnehin „Pasta“ – die es noch gab – gewählt hätte, ist mir aber bei Kufthansa noch nie passiert. Und das Frühstück am Morgen war nicht der Rede wert: ein kleines Banana Bread [ziemlich krümelige Angelegenheit] und ein Töpfchen Yoghurt. Da habe ich bei Lufthansa auch schon Besseres bekommen.

In Frankfurt ging dann Alles wirklich schnell. So schnell – ich war in ca. 35 Minuten [normalerweise rechne ich dafür mehr als eine Stunde] am Bahnsteig, obwohl ich ja noch meine „Bordkarte“ für den Zug holen musste – war es noch nie. Ich denke mal, das lag wirklich an den „Nachwehen“ des Pilotenstreiks, dass nämlich am Flughafen (noch) äußerst wenig Betrieb war. Apropos „Bordkarte“: der Mensch am Schalter bei der Lufthansa da war ziemlich muffelig, um das mal so zu sagen. Auch das ist eigentlich sehr selten. Aber meine Bordkarte habe ich bekommen, und den frühen [08:09]  Zug, mit dem ich gar nicht gerechnet hatte, auch.

Und der ICE von Frankfurt nach Siegburg ist ja wirklich schnell: ganze 36 Minuten! Da habe ich noch nicht einmal meinen Platz aufgesucht, sondern bin einfach auf dem Gang im Einstiegsbereich stehen geblieben. Und hier in Siegburg hatte ich dann einen „Chauffeur“, meinen ehemaligen Kollegen Herbert, der mich am Bahnhof in Siegburg abgeholt und hier nach Hersel gekarrt hat.

Lasst mal von Euch hören/lesen! Würde mich sehr freuen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s