und noch einmal

Nachdem es gestern so gut angefangen hatte, wollte ich heute dann mal wissen, wo ich nach fast zweimonatiger Pause leistungsmäßig stehe. Und so bin ich dann alleine – um auf niemanden Rücksicht nehmen zu müssen –  auf eine meiner Standardrunden gegangen: 25 Meilen „rolling southern Texas countryside“ [Hobson – Panna Maria – Helena]. Die Strecke bin ich zügig, aber ohne mich wirklich anzustrengen [mit zwei ganz kurzen Ausnahmen von jeweils noch unter einer Minute], durchgeradelt. Ich war überrascht, dass ich das mit einem Schnitt von 17,7 Meilen/Stunde geschafft habe. Zugegeben, der Puls war im Schnitt noch etwas hoch, aber ich habe mich keinesfalls verausgabt. Das lässt jedenfalls hoffen, dass aus dieser Saison etwas wird. Also dann: hoffentlich Lone Oak Ride am Samstag und Scenic Loop am Sonntag, beides mit meinem Radclub [Hill Country Bicycle Touring Club] hier. Das Wetter soll ja schön bleiben.

Wer übrigens Näheres über diese Strecke wissen möchte, findet sie unter meinen Strecken bei GPSies.com: Tracks for Vagabonds.

Read this posting in English here.

Advertisements

Lasst mal von Euch hören/lesen! Würde mich sehr freuen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s